Rechtsanwälte

CHRISTOPHER POSCH
Fachanwalt für Strafrecht

Rechtsanwalt Christopher Posch, 1976 in Kassel geboren, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Marburg und Köln. Das Referendariat und die zweite juristische Staatsprüfung absolvierte er in Nordrhein Westfalen. Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Jahr 2005. Rechtsanwalt Posch ist auf dem Gebiet des Strafrechts tätig und vertritt Mandanten bundesweit in sämtlichen strafrechtlichen Angelegenheiten. Des Weiteren vertritt und berät Rechtsanwalt Posch Unternehmen und Privatpersonen im Rahmen außergerichtlicher Konfliktvermeidung und Beilegung.


MORITZ FRANK

Rechtsanwalt Moritz Frank, 1975 in Kassel geboren, absolvierte das Studium der Rechtswissenschaften in Passau und Köln. Die zweite Juristische Staatsprüfung legte er im Bundesland Nordrhein-Westfalen ab und wurde dort im Jahre 2007 als Rechtsanwalt zugelassen. Bereits als angehender Jurist war Rechtsanwalt Frank in einer bundesweit agierenden Insolvenzverwalterkanzlei tätig, was seinen Tätigkeitsschwerpunkt bis zum heutigen Tag prägt. Rechtsanwalt Frank wird als Insolvenzverwalter bei den Amtsgerichten Kassel und Fritzlar bestellt und ist im Bereich der Insolvenz- sowie der Restrukturierungs- und Sanierungsberatung überwiegend für Gesellschafter und Geschäftsführer tätig.


DIETER POSCH

Rechtsanwalt Dieter Posch war von 1974 bis 1986 Dezernent beim Regierungspräsidium in Kassel, u. a. Verkehrsdezernent. 1987 wurde er in den Hessischen Landtag gewählt, dem er mit kurzen Unterbrechungen bis 2014 angehörte. 1989 wurde er Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium. 1999 bis 2003 und 2009 bis 2012 war er Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung. Schwerpunkte seiner Arbeit als Minister wie als Rechtsanwalt waren Fragen der Infrastrukturplanung (z. B. Flughafen Frankfurt am Main), Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, Umwelt- und Planungsrecht, Personenbeförderungsrecht.
Zudem war er Vorsitzender zweier Kommissionen zu den Themen: „Beschleunigung von Infrastrukturvorhaben“ sowie „Anforderungen für ein Luftverkehrskonzept in Deutschland“.
Ein besonderes Anliegen als Wirtschaftsminister war ihm die Förderung der außenwirtschaftlichen Beziehungen für kleine und mittlere Unternehmen. Auch heute ist er auf diesem Gebiet tätig und berät hessische Unternehmen. Herr Rechtsanwalt Dieter Posch ist Träger des hessischen Verdienstordens, der ihm durch den hessischen Ministerpräsident Volker Bouffier verliehen wurde.

Veröffentlichungen:
  • „Der öffentliche Personennahverkehr in Hessen
    Zur aktuellen Rechtslage der Zulässigkeit der In-house-Vergabe“
    (Gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Dr. Michael Sitsen)
    Veröffentlicht im Nomos Verlag
  • „Infrastrukturausbau in Deutschland im Griff der Überregulierung Planungsbeschleunigung: Deutschland muss schneller werden“ – Symposium bd2 Die Deutsche Bauindustrie (BDI)
  • „Lehren aus S 21“ – FAZ 04. Mai 2012
  • „Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit – Deutschland braucht eine nationale Luftverkehrsstrategie“ – NVwZ 6/2014, Seite 348
  • „Möglichkeiten der Beschleunigung des Netzausbaus“ (Gemeinsam mit Herrn Rechtsanwalt Dr. Michael Sitsen) – NVwZ 21/2014, Seite 1423
  • „Infrastruktur als Staatsziel“ – FAZ 12 06.08.2014

MATTHIAS GIESEWETTER

Rechtsanwalt Matthias Giesewetter wurde 1984 in Marburg geboren und studierte Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Bereits während seines anschließenden Referendariats mit dem Wahlfach Staat und Verwaltung, welches er im Bezirk des Landgerichts Kassel absolvierte, war er für die Kanzlei Posch Frank Rechtsanwälte tätig. Im Jahre 2011 wurde er von der Rechtsanwaltskammer Kassel als Rechtsanwalt zugelassen und vertritt seither die Interessen seiner Mandanten vornehmlich in den Bereichen des allgemeinen Zivilrechts sowie des Arbeitsrechts. Außerdem ist er Ihr Ansprechpartner für Verwaltungsrecht, wobei ein Tätigkeits- und Interessenschwerpunkt das Wirtschaftsverwaltungs- und Aufsichtsrecht darstellt. Rechtsanwalt Matthias Giesewetter hat den Fachanwaltslehrgang für Arbeitsrecht erfolgreich absolviert.


KARINA HABEN

Rechtsanwältin Karina Haben, 1988 in Bad Arolsen geboren, studierte nach dem Abitur Rechtswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ihren Interessenschwerpunkt legte Rechtsanwältin Karina Haben frühzeitig auf strafrechtliche Themengebiete, weshalb sie auch schwerpunktmäßig in dem Bereich „Strafrecht und Kriminologie“ studierte“. Aufgrund dieser strafrechtlichen Ausrichtung absolvierte Rechtsanwältin Haben einen Großteil ihres Referendariats bei der Kanzlei Posch Frank und konnte in dieser Zeit bereits einige Erfahrungen sammeln. Nach dem erfolgreichen Abschluss des zweiten juristischen Staatsexamens wurde Rechtsanwältin Haben im Februar 2016 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Seit ihrem Eintritt in die Kanzlei ist sie im Strafrecht sowohl im Rahmen der Verteidigung von Einzelpersonen als auch der Beratung und Vertretung von Opfern einer Straftat anwaltlich tätig. Daneben vertritt Rechtsanwältin Karina Haben Sie gerne in Angelegenheiten des allgemeinen Zivilrechts.

Impressum